Please wait while JT SlideShow is loading images...
Photo Title 1Photo Title 2Photo Title 3Photo Title 4Photo Title 5
Pfarrer Heinrich Videsott:
Durch die Gnadenmutter
Maria erfülle ihr Sohn
Jesus dein Herz mit
seiner göttlichen Liebe.
Siur Heinrich Videsott
Für weitere Auskünfte rufen Sie bitte die Telefonnummer 371 1232254 an
Gedenkgottesdienst
Sonntag, 04. Oktober 2020

Festlicher Dank- und Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche von Wengen am Sonntag, 4. Oktober um 14:30 Uhr mit der musikalischen Umrahmung der... Weiterlesen...
Radio Maria
Donnerstag, 24. Oktober 2019

Il signor Aldo Bonecher, figlio spirituale di don Enrico ci parlerà del Servo di Dio don Enrico Videsott durante la trasmissione "il Giovedì... Weiterlesen...
Vergelt's Gott!
Dienstag, 16. Mai 2017

Von ganzem Herzen danken wir all jenen, die das Seligsprechungsverfahren von Pfarrer Heinrich mit dem Gebet und mit Spenden unterstützen. Möge er... Weiterlesen...
Festlicher Gedenkgottesdienst - 20. September 2015 in der Pfarrkirche von Wengen
Pfarrer Heinrich Videsott – ein Glaubenszeuge, an den sich viele Menschen richten!
 

Am 20. September 2015, einen wunderschönen, sonnigen Herbstsonntag, fand in Wengen der jährliche Gottesdienst zum Gedenken an Pfarrer Heinrich statt. Die Gedenkfeier, zelebriert vom Vizepostulator Herrn Stephan Astner  und weiteren fünf Priestern, wurde  vom Kirchenchor von St. Martin in Thurn musikalisch umrahmt.

 
Es ist erfreulich, dass jedes Jahr mehr Menschen am festlichen Gedenkgottesdienst teilnehmen. Viele Pilger sind mit den organisierten elf Bussen aus ganz Südtirol und aus dem Veneto, oder privat zu diesem Anlass nach Wengen angereist, um Pfarrer Heinrich Dank und Vertrauen zu bekunden und ihn weiter um seine Fürsprache zu bitten. Es ist ein seltener und beeindruckender Anblick, die schöne, große Pfarrkirche von Wengen mit so vielen Pilgern zu sehen. 


Es ist also wahr dass Pfarrer Heinrich, nach seinem Tod noch mehr Menschen helfen kann, als zu seinen Lebzeiten. Dies hat er vor seinem Ableben seinen geistlichen Söhnen und Töchtern immer wieder versprochen. Die Worte: „Ich lasse euch nicht alleine, nach meinem Tod kann ich euch noch mehr helfen“, haben sich in den Herzen vieler Gläubigen eingeprägt.


Der felsenstarke Glaube und das große Gottvertrauen des einfachen Segenspriesters sind vielen Menschen zum Vorbild geworden.  Pfarrer Heinrichs großer Wunsch, viele Seelen zu Gott zu führen erfüllt sich immer noch. Durch ihn finden Menschen, auch in einer Zeit des Glaubensschwundes, wieder zum Glauben.


Pfarrer Stephan Astner erinnerte in seiner Festpredigt, dass Pfarrer Heinrich "ein Priester nach dem Herzen Gottes war, der uns den Weg zu Jesus Christus, dem wahren Priester verweist". Deutend auf die Lesungen des Tages, lud er alle ein, nach dem Vorbild aller Heiligen und  des geliebten Pfarrers Heinrich,  ganz in der Gegenwart Gottes zu leben - auch in einer Zeit die ohne Herrgott und Hilfe von oben auszukommen meint, damit jeder ein Segen für die Mitmenschen werden kann. Wahre Größe besteht in der Nachfolge des Herrn und ein heiliges Leben muss auch uns alle auszeichnen, erfüllt von wahrer Gottes- und Nächstenliebe.

 

Nach der berührenden, festlichen Messfeier auf Deutsch, Italienisch und Lateinisch und der Andacht beim Grab, abgeschlossen mit dem festlichen "Magnificat", wurden alle Gläubigen zu einem gemütlichen Zusammensein und einem kleinen Imbiss ins Vereinssaal geladen, wo die Eindrücke und Erfahrungen ausgetauscht werden konnten. Dieser Nachmittag, an dem man besonders die Nähe und die Spuren von Pfarrer Heinrich spüren konnte, wird lange im Gedächtnis seiner vielen Verehrer bleiben.
 
 
 
info@pfarrerheinrich.org
St-NR. 92032130210 - ©