Please wait while JT SlideShow is loading images...
Photo Title 1Photo Title 2Photo Title 3Photo Title 4Photo Title 5
Pfarrer Heinrich Videsott:
Durch die Gnadenmutter
Maria erfülle ihr Sohn
Jesus dein Herz mit
seiner göttlichen Liebe.
Siur Heinrich Videsott
Für weitere Auskünfte rufen Sie bitte die Telefonnummer 371 1232254 an
Gedenkgottesdienst
Sonntag, 04. Oktober 2020

Festlicher Dank- und Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche von Wengen am Sonntag, 4. Oktober um 14:30 Uhr mit der musikalischen Umrahmung der... Weiterlesen...
Radio Maria
Donnerstag, 24. Oktober 2019

Il signor Aldo Bonecher, figlio spirituale di don Enrico ci parlerà del Servo di Dio don Enrico Videsott durante la trasmissione "il Giovedì... Weiterlesen...
Vergelt's Gott!
Dienstag, 16. Mai 2017

Von ganzem Herzen danken wir all jenen, die das Seligsprechungsverfahren von Pfarrer Heinrich mit dem Gebet und mit Spenden unterstützen. Möge er... Weiterlesen...
Pilgerzug aus Österreich anlässlich des 102. Geburtstages von Pfarrer Heinrich
Bereits zum zweiten Mal pilgerte eine Gruppe aus  Österreich, Wien und Umgebung, nach Wengen anlässlich des Geburtstages von Pfarrer Heinrich. Sie wurde  wiederum vom Kaplan Reinhard Kofler angeführt, der vor vier Jahren die Persönlichkeit Pfarrer Heinrichs kennen lernte und sogleich von dieser sehr angetan und begeistert war.


Das geistige Vorbild des lieben Südtiroler Pfarrers beeindruckte die Herzen der frommen österreichischen Pilger. Sie verweilten vier Tage lang in Wengen, sie besuchten das Geburtshaus des ladinischen Heiligen, Josef Frenademez, in Abtei und das Kloster der Augustiner Chorherren in Neustift.

Am 3. Juli jährte sich zum 102. Mal der Geburtstag Pfarrer Heinrichs. An dem Tag wollte die Pilgergruppe die Persönlichkeit dieses frommen Priesters näher kennen lernen. Sie fuhr nach Montal, besuchte den Geburtsort und fand auch noch das Geburtshaus vor, das sich neben der Gadertalerstraße befindet. In der Pfarrkirche, in der der junge Heinrich die heiligen  Sakramente empfangen hatte und seine erste Messe gefeiert hatte, wurden Lobgesänge und Dankgebete vorgebracht. Danach begab sich die Gruppe ins nächste kleine Dorf, nach Pflaurenz und konnte dort die Rosenkranzkapelle bestaunen, die aus Dankbarkeit für eine erwiesene Gnade durch die Fürsprache Pfarrer Heinrichs errichtet wurde.

                                                 

Nach Wengen zurückgekehrt, wurden die Pilger von einigen Mitgliedern des Komitees " Freunde Pfarrer Heinrichs " herzlich empfangen und waren von deren Gastfreundschaft sichtlich gerührt. Ganz im Sinne Pfarrer Heinrichs, der sowohl für das seelische als auch für das körperliche Wohl seiner Mitmenschen bedacht war und stets für alle eine offene Hand hatte, wurde der 50-köpfigen Gruppe ein ladinisches  Mittagessen serviert, was sehr geschätzt wurde. Es folgten einige Erzählungen aus dem Leben des Pfarrers und später unternahm die Gruppe eine Wanderung zur Barbara-Kapelle. Auf der Anhöhe konnte sie die schöne Landschaft bestaunen, die warmen Sonnenstrahlen genießen und  auch etwas über die Geschichte der Kirchen von Wengen erfahren.

     

Der Rückweg führte über einen angenehmen Besinnungsweg zwischen blühenden Wiesen. Im Dorf angekommen, wurde um 18.00 Uhr der Dankgottesdienst im Gedenken an Pfarrer Videsott gefeiert, an dem auch viele Bewohner aus dem ganzen Gadertal teilnahmen, die ihrem geliebten Pfarrer ihre Danksagungen und Bittgesuche vorbrachten.
Am darauffolgenden Tag, den 4.Juli, traten die österreichischen Pilger die Rückreise in ihre Heimat an. Pfarrer Heinrich hatten sie fest in ihren Herzen und Gebeten eingeschlossen, dies bezeugen die vielen Dankschreiben und das Versprechen, Ende Juli 2015 wiederzukommen.

 
info@pfarrerheinrich.org
St-NR. 92032130210 - ©